Logo

Göltzschtal-Guide

Eine praktische Web-App für Besucher des Mittleren Göltzschtales (Vogtland)

Warum eine Göltzschtal-Guide-App?

Der von Rad- und Wanderwegen gut erschlossene Talabschnitt der Göltzsch zwischen Lengenfeld und Mylau/Netzschkau hat sich in den letzten Jahren zu einem Zentrum der regionalen Naherholung und des Tourismus entwickelt. Die App soll Besuchern des Mittleren Göltzschtales ein mobiler Helfer sein, um Neues und Interessantes in dieser markanten Natur- und Kulturlandschaft zu entdecken, zu attraktiven Zielen zu gelangen und so den Aufenthalt insgesamt erholsamer und erlebnisreicher zu gestalten.

Warum ist der Göltzschtal-Guide eine Web-App?

Da die App speziell nur für den Besuch des Mittleren Göltzschtales ausgelegt ist, wäre eine dauerhafte Installation auf einem Handy nicht sinnvoll. Es genügt, sie im Browser zu öffnen (und auch im Stand-by-Modus des Handys zu belassen), um während des Tages beliebig auf sie zugreifen zu können. Wer die App wiederholt oder regelmäßig benutzen möchte, kann ein Lesezeichen auf sie setzen oder auch eine Verknüpfung auf dem Startbildschirm erstellen (siehe Bedienung des Browsers).

Was wird zur Anwendung benötigt?

Die App benötigt ein Mobile-Gerät mit dem üblichen Webkit-Browser (Safari) oder Edge und möglichst GPS-Sensor.

Wie geht die Göltzschtal-Guide-App?

Entlang des Mittleren Göltzschtales bietet sie mehrere Kategorien von heimatkundlich oder touristisch interessanten Anlaufpunkten (POIs) zur Vorauswahl an.

Je nach Vorauswahl (abhaken der Kategorien und einstellen der maximalen Entfernung) wird eine Liste solcher Punkte ausgegeben. Die App errechnet dabei die Richtung und die ungefähre Entfernung zu diesen Anlaufpunkten.

Eine Kartenansicht stellt sie farbig markiert in einer zoombaren Karte von Google-Maps dar, zusammen mit Ihrem aktuellen Standort.

Bei Antippen eines Listeneintrages wird eine Seite ausgegeben, auf der das Objekt näher dargestellt ist.

Neben einer Kurzbeschreibung und wichtigen Daten, z.B. Öffnungszeiten, finden sich hier Angaben zu Richtung und Entfernung sowie ggf. noch Schaltflächen zum sofortigen Anrufen mittels Telefonfunktion des Handys, zum Senden eines Mails oder zum Öffnen einer externen Seite mit weiteren Informationen, z.B. die Internetseite des Objektanbieters.

Auch für die Einzeldarstellung ist eine zoombare Karte mit Ihrem aktuellen Standort und dem des Objekts verfügbar. Die Kartenansichten lassen sich bei Bedarf auch auf Satellitenbilder umschalten.

Was es zu beachten gilt

Wie erwähnt, arbeitet die App mit Internetzugang und Standortbestimmung. Stellen Sie also sicher, dass Ihr Gerät diese Funktionen aktuell unterstützt (Datenverkehr und Standortermittlung freigegeben; wenn vorhanden GPS aktiviert).
Wenn Sie Ihr Gerät erst neu einschalten oder den Datenverkehr oder den GPS-Sensor erst aktivieren, kann es einige Zeit dauern - bis zu einigen Minuten -, bis diese Funktionen wirklich zur Verfügung stehen. Der Grund dafür ist, dass vom Gerät zunächst technische Hintergrunddaten (Metadaten) bezogen werden müssen oder andere Apps den Webzugang für Updates o.ä. blockieren. Weiter können ein ungünstiger Standort, ein Funkloch oder eine Satellitenabdeckung, den Datenempfang und damit die Funktion der App zeitweilig beeinträchtigen.
Versuchen Sie es dann zu einem späteren Zeitpunkt oder von einem anderen Standort aus noch einmal.

Obwohl die Daten regelmäßig geprüft werden, kann es vorkommen, dass einige Angaben zeitweise nicht mehr aktuell sind, beispielsweise Öffnungszeiten von Gaststätten und Museen. Um sicher zu gehen, nutzen Sie einfach die integrierte Anruf-Funktion und fragen nach.

Fragen, Wünsche, Anregungen?

Die Web soll laufend verbessert, ergänzt und gern auch erweitert werden. Wenn Sie Ideen und Anliegen haben - zb. zur Aufnahme in die Datenbank oder zu Datenkorrekturen -, senden Sie ein Mail.

Viel Freunde mit der App wünschen
Ihre Freunde des Mittleren Göltzschtales :-)

E-Mail senden